Aktuelles

Gelebte Partnerschaft – Jugendfeuerwehr Halstenbek verbringt „Erlebniswochenende“ bei der Bundeswehr

Die Idee entstand nach einer Versammlung der Feuerwehr im Jahr 2014 – die Soldaten der Unteroffiziersschule der Luftwaffe am Standort in Appen wollten, als Partner der Feuerwehr Halstenbek, ein „Erlebniswochenende“ für die Jugendabteilung der Feuerwehr ausrichten. „Ein auf die Jugendfeuerwehr abgestimmte Übernachtung im Zelt mit einem kleinen Einblick in unseren Alltag“ so Stabsfeldwebel Nico Treskatsch. Die Idee kam bei den Jugendlichen sofort super an, somit machte sich die Bundeswehr kurz darauf an die Planung von diesem Event.

Weiterlesen...

Neue Fahrzeugbeklebung für mehr Sicherheit

Halstenbek, 22.07.2015 - Auf Empfehlung des Landes Schleswig-Holstein sollte auf Feuerwehrfahrzeugen eine Heckwarnmarkierung nachgerüstet werden. Dies hat jetzt die Feuerwehr Halstenbek mit sämtlichen Einsatzfahrzeugen durchgeführt. Die neue Beklebung bietet durch seine hohe Reflexleistung auch aus großen Entfernungen einen zusätzlichen Schutz bei der Absicherung von Einsatzstellen. Ferner erhöht die fluorisziernede Farbe zusätzlich die Tagessichtbarkeit der Fahrzeuge. Wehrführer Andreas Roman:" Ich bin sehr froh, dass wir diese Anschaffung tätigen konnten, um einen zusätzlichen Schutz für unsere Feuerwehrkräfte, gerade auch bei Einsätzen auf der A23, sicherzustellen.

Rettungsaktion in Halstenbek - Bauarbeiter in Grube gestürzt.

Halstenbek, 13.07.2015 - Großeinsatz am Wolfgang-Borchert-Weg am späten Vormittag: Laut Halstenbeks Wehrführer Andreas Roman stürzte ein Bauarbeiter in eine etwa drei Meter tiefe Baugrube. „Wir konnten die Person schonend mittels Schleifkorbtrage über die Drehleiter aus der Grube retten können und anschließend zur weiteren Behandlung an den Rettungsdienst übergeben“, beschreibt der Feuerwehrchef den Einsatz. Insgesamt waren ab 11.28 Uhr 27 Einsatzkräfte vor Ort. Um 12.50 Uhr konnten die sieben Fahrzeuge wieder in die Wache an der Gärtnerstraße einrücken.

Quelle: SHZ.de